PHI PLASMA PEN                                                                                                        

 

Schluss mit Falten, Akne, Hautunreinheiten, Narben, Warzen, Milien, Krähenfüßen oder Zornes-/und Nasolabialfalten!                                                                                                                       

Sie haben einer dieser obigen Beschwerden? 

Dann ist das Phi Plasma Pen das Richtige für Sie.

Diese Art der Behandlung dient zur Entfernung und Straffung überschüssiger Haut.

Es ist eine neuartige Plasmatechnologie, bei der die oberste Hautschicht verfeinert wird.

Behandlungsvorgang

Der Plasma-Generator ionisiert die Luft. Dabei entsteht Plasmawolke.

Mithilfe dieser Plasmawolke wird der Vorgang erleichtert, da durch die Hitzeeinwirkung die unerwünschten Stellen entfernt und gestraft werden. Durch die Hitzeeinwirkung wird die oberste Hautschicht “verdampft“, dabei werden jeweils Punkte an die unerwünschten Hautpartien gesetzt, um die Hautfasern sofort zu verstärken und zusammenzuziehen. 

Bei dieser Methode brauchen Sie sich keine Sorge machen, ob das umgebende oder darunterliegende Gewebe beschädigt oder unerwünschte Wärmeenergie zugeführt wird.

Es wird direkt nach der Behandlung zu leichten Schwellungen und Rötungen kommen.

Beim Abheilungsprozess entstehen an der behandelten Stelle dünne Krusten.

Diese Krusten lösen sich auf und es kommt zu einer leichten rosafarbenen Hautfärbung.

Dies ist aber nicht schlimm, denn mit etwas Foundation kann man diese abdecken.

Die Hautfärbung löst sich erst dann auf, wenn die oberste Hautschicht sich komplett regeneriert hat.

Behandlungsdauer und Haltbarkeit

Meistens reicht eine Behandlung aus. Je nach Wirkung kann nach 1-3 Monaten entschieden werden, ob eine zusätzliche Behandlung notwendig ist. Das Alter ist bei dieser Behandlung entscheidend.

Ob die Behandlung jährlich aufgefrischt werden sollte, hängt nach Hautbeschaffenheit und Alterungsprozess ab.

Denn mit zunehmendem Alter sinkt der Zahl an Kollagenfasern und der Gehalt an körpereigener Hyaluronsäure.

Durch diesen Prozess verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. Nicht nur das Alter führt zur Hautalterung, sondern auch andere Sachlagen, wie Sonnenstrahlen, Medikamente, Alkohol, Stress und sonstiges.

Für die Haltbarkeit sind danach die Hautbeschaffenheit und der Alterungsprozess entscheidend.

© 2017 by Basel. Proudly created with Basel